Warum sollte ich mir eine Billard Lampe kaufen?

BillardlampeWenn du geplant hast, dein eigenes Billardzimmer auszustatten, wirst du dich früher oder später damit beschäftigen müssen, wie die Beleuchtung aussehen sollte. Neben der Auswahl des richtigen Billardtisches und des Zubehörs hat das Licht in einem Billardzimmer eine wichtige Bedeutung. Es ist nämlich sehr unschön, wenn du an einem schlecht ausgeleuchteten Tisch spielen musst, bei dem die Leuchten möglicherweise noch zu niedrig hängen wodurch du ständig auf deinen Kopf aufpassen musst und öfters sogar deine Position wechseln musst, damit du keinen Schatten auf die Spielfläche wirfst. In diesem Artikel möchte ich dir daher zeigen, worauf du bei der Beleuchtung für einen Pool-Billardtisch oder Snookertisch achten musst.

Die Beleuchtung eines Billardtisches muss zwei Aufgaben erfüllen:

  1. Die Spielfläche muss sehr gut und schattenfrei ausgeleuchtet werden
  2. Die Beleuchtung soll eine gemütlich Atmosphäre im Billardraum schaffen

Da jeder Billardspieler die Fläche um seinen Billardtisch zum Spielen benötigt, sind Stehlampen zur Beleuchtung eines Billardtisches ungeeignet. Die meist verwendeten klassischen Billardlampen sind Hängeleuchten, die genau über dem Tisch hängen.

Aus welchem Material sollte meine Billardlampe bestehen?

Sicherlich kennst auch du die klassischen rechteckigen Billardlampen, welchen einen grünen Glasschirm haben. Solche Exemplare sind ziemlich gut als Billardlampe geeignet und erfreuen sich immer noch sehr großer Beliebtheit. Nun frägst du dich sicher, warum die dreistrahlige Billardlampe bei vielen Billardspielern so beliebt ist. Das ist ganz leicht zu erklären: Durch die längliche Form ist eine solche Lampe ideal geeignet um eine Billardtisch auszuleuchten. Durch die Verwendung von gleich drei Leuchtmittel können Schattenwürfe auf das Spielfeld so gut wie verhindert werden. Besonders stabile Modelle sind mit einem Kunststoffschirm erhältlich, aber auch die Billardlampen-Klassiker aus grünem Glas können einem versehentlichen Treffer stand halten.

Wie viel Watt braucht meine Leuchte?

Umso mehr Watt dein Billardlampe hat, desto hellere Glühbirnen kannst du in die Leuchte schrauben. Wenn dir das Licht einer Energiesparlampe reicht, kannst du auch diese verwenden. Generell solltest du bei der Helligkeit einer Billardlampe darauf achten, dass der Tisch zwar hell ausgeleuchtet ist, es aber auch noch gemütlich bleibt. Von Neonröhren als Beleuchtungsmittel ist abzuraten, da es einfach keinen Charme besitzt. Bei Billardturnieren wird der Billardtisch beispielsweise mit neutralem Licht ausgeleuchtet, wodurch den Teilnehmer ermöglicht wird, die Kugeln präziser zu spielen. Gute Billardlampen haben Platz für eine oder einige 60-Watt Glühbirnen beziehungsweise Platz für Halogen- oder Energiesparlampen. Teilweise können auch LED-Glühbirnen benutzt werden.

Wie viele Billardlampen brauch ich?

Du brauchst genau so viele Lampen um deinen Billardtisch an jeder Ecke auszuleuchten zu können ohne das irgendwo ein Schatten geworfen wird. Wenn du nur eine einzige Lampe über deinen Billardtisch hängst, wirst du recht bald merken, dass ungewollt schattige Stellen auf dem Spielfeld entstehen. Durch drei Leuchtmittel (einzel installiert oder in einer Lampe integriert) kannst du dieses Problem stark verringern. Wenn du deine 3-flammige Leuchte kaufst, kommst du meist billiger davon, als wenn du drei einzelne Lampen kaufst. Zudem ist die Montage und Verkabelung an der Decke leichter, wenn du nur eine 3-flammige Leuchte verwendest. Zur Befestigung einer Billardlampe werden meistens Stahlschnüre oder Ketten mitgeliefert. Diese sind vor allem bei hohen Räumen enorm wichtig, welche einen großen Abstand zwischen Tisch und Decke haben. Unter nachfolgenden Links kannst du eine gute Billardlampe kaufen:

(0 Bewertungen)
Preis: ab 148,99 Euro
4.5 von 5 Sternen (2 Bewertungen)
Preis: ab 145,00 Euro

Wie hoch soll ich die Billardlampe aufhängen?

Es gibt nichts Störenders als zu niedrig hängende Billardlampen. Sehr schnell kann dort ein Spieler mit seinem Queue hängen bleiben. Dadurch droht ein sehr große Bruchgefahr. Gute montierte Billardlampen sollten deswegen immer 80 – 90 Zentimeter über dem Billardtisch aufgehängt werden. Dabei musst du von der Unterkante der aufgehängten Leuchte messen.

Der Billardtisch sollte der hellste Punkt im Raum sein

Die hellste Stelle in deinem Billardzimmer sollte die Spielfläche des Billardtisches sein. Das soll nicht die enorme Bedeutung von Billard für dein Leben hervorheben, sondern hat einige praktische Gründe. Während einer Partie sollten sich alle Spieler lediglich auf die Billardkugeln fokussieren. Ist der Billardtisch zu hell ausgeleuchtet, lenkt dies ab und stört bei der Konzentration. Außerdem wirkt ein Billardraum gemütlicher, wenn die Beleuchtung etwas schummrig ist. Eine über dem Billardtisch angebrachte Leuchte strahlt auf das grüne, blaue oder rote Billardtuch. Dieses Licht wird zu den Spielern reflektiert und bietet ein spezielles Farbspiel, welches den Charme eines gut ausgestatteten Billardzimmmers ausmacht.

Fazit

Es gibt kein genaues Regelwerk für die optimale Billardbeleuchtung. Trotzdem hat sich über die vielen Jahre eine gute Praxis etabliert. Durch 3-flammige Billardlampen kannst du das Problem der Schattenwürfe auf den Billardtisch minimieren und gleichzeitig deinen Tisch angemessen hell beleuchten. Dabei kannst du die Lampe verwenden, die dir gefällt. Neben den traditionellen grünen Glas-Lampen kannst du auch Billardleuchten aus Kupfer oder mit Messingschirm kaufen. Berufliche Billardspieler verwenden meistens neutrales Licht, das Profi Billardlampen im sachlichen Stil bieten. Billardlampen müssen immer stabil genug sein um einem versehentlichen Treffer durch ein Queue stand zu halten. Jede gute Billardlampe hängt oberhalb vom Billarditsch und unterstützt die Spieler bei der Partie.