Wo kann ich einen guten Snooker Tisch kaufen?

SnookertischEin Snookertisch hat von außen betrachtet Holzbeine, einen Holzrand und meistens ein grünes Spielfeld. Bei offiziellen Snooker-Turnieren muss der Tisch gewisse Maße besitzen. Der Snooker-Tisch für eine Turnier muss ein 12-Fuß Tisch sein. Das Spielfeld eines 12-Fuß-Snooker-Tisches besitzt die Maße 3556 mm x 1778 mm. Der erlaubte Spielraum der Genauigkeit dieser Maße darf 13 mm betragen. Ein Snookertisch ist zwei mal so lang wie er breit ist.

Der Aufbau und das Gewicht eines Snookertisches

Ein Snookertisch ist enorm schwer und kann leichtsam 1,5 Tonnen wiegen. Das solltest du beachten, wenn du einen Snooker-Tisch aufbauen möchtest. Zudem brauchst du einen ziemlich großen Raum, damit du genügend Platz zum Snookerspielern hast. Du solltest mindestens 1,5 Meter Freiraum auf jeder Seite des Snookertisches haben.

Der Grund warum Snookertische so schwer sind, ist eine 5 cm dicke Schieferplatte, die sich unter dem Tuch befindet. Meistens besteht diese Schieferplatte aus 5 Teilstücken, weil sie in einem Stück viel zu schwer ist. Diese fünf Schieferplatten werden beim Aufbau des Snooker-Tisches zusammengefügt. Die dadurch entstehenden Lücken können mit einer Zwei-Komponenten-Spachtel ausgefüllt werden. Danach muss nur noch die Spachtelmasse abgeschliffen werden. Danach hat man ein richtige ebenes Spielfeld auf seinem Snookertisch.

Einen Snookertisch kaufen

Die Kosten für einen eigenen Snookertisch beginnen bei ungefähr 2000 Euro. Das liegt daran, da sie sehr groß sind, eine ausgezeichnete Verarbeitung aufweisen und viele hochwertige Materialen verwendet werden. Das sind unter anderem Mahagoni Massivholz für das Gestell und eine Schieferplatte für das Spielfeld. Ein richtig guter Snookertisch-Hersteller ist Riley. Der Preis für einen perfekten Snookertisch beginnt bei ungefähr 4500 Euro. Nachfolgend habe ich dir Links augelistet, damit du einen guten Snookertisch kaufen kannst:

Welche Größe sollte ich kaufen?

Wenn du einen Snookertisch kaufen möchtest, ist es am besten wenn du einen 12-Fuß Tisch erwirbst. Dieser ist ideal für Turnierbedingungen geeignet. Wenn du dir einen 12-Fuß-Snookertisch kaufst, spielst du auf dem selben Tisch wie die Snookerprofis und kannst vielleicht auch mal selbst einer werden.

Geben deine Räumlichkeiten nicht genügend Platz für diese Maße her, musst du auf einen Snookertisch mit geringerer Größe zurückgreifen. Neben dem 12 Fuß Snookertisch gibt es auch noch Snookertische in folgenden Varianten:

  • 12 Fuß = 3556 mm x 1778 mm
  • 10 Fuß = 3250 mm x 1800 mm
  • 9 Fuß = 2850 mm x 1600 mm
  • 8 Fuß = 2700 mm x 1500 mm

Auch mit einem Snookertisch kleinerer Maße kannst du einen heiden Spaß haben. Für kleine Räume ist auf jeden Fall ein Snooker Tisch mit kleineren Maßen eine sehr gute Alternative.

Wie viel Platz brauch ich für eine Snookertisch?

Damit du herausfindest welche Snookertischgröße die richtig für dich ist, solltest du in deinem Haus nach Räumlichkeiten suchen, in denen du den Snookertisch aufstellen könntest. Manchmal kannst du auch durch umräumen oder aufräumen noch mal etwas Raumgröße dazugewinnen und somit auch einen größeren Snookertisch kaufen.

Beim Kauf eines Snooker-Tisches musst du darauf achten, dass du nach dem Aufstellen noch genügend Freiraum zum spielen hast. Nachfolgend gebe ich dir die Mindestgröße an, die dein Raum für den jeweiligen Snookertisch haben darf:

  • 12 Fuß Tisch = 6600 mm x 4800 mm
  • 10 Fuß Tisch = 6000 mm x 4500 mm
  • 9 Fuß Tisch = 5600 mm x 4300 mm
  • 8 Fuß Tisch = 5400 mm x 4200 mm

Je mehr Platz du um den Snookertisch hast, desto entspannter kannst du an dem Billardtisch spielen. Wenn du Platzmangel haben solltest, ist es auch in Ordnung, falls auch einer Seite mal ein paar Zentimeter Bewegungsfreiraum fehlen. Wenn du einen kleineren Snookertisch kaufst, bekommst du in der Regel auch Queues und Bälle entsprechend der Tischgröße mitgeliefert.

Die Linien eines Snookertisches

Die Baulk-Linie ist die durchgezogenen Linie am Snookertisch. Diese muss 737 Millimeter entfernt von der Fußbande angebracht werden. Das D, welches an der Linie ist besitzt einen 292 Millimeter großen Radius. Des Weiteren gibt es 3 Aufsetzpunkte. Einer ist für die schwarze Kugel, einer für die pinke Kugel und einer für die blaue Kugel. Die schwarze Kugel liegt dabei 324 Millimeter von der Kopfbande entfernt. Zwischen den Seitentaschen liegt die blaue Kugel und zwischen der schwarzen und blauen Kugel liegt die pinke Kugel. Die roten Kugeln werden ziemlich nahe an der pinkfarbenen Kugel aufgesetzt, ohne diese zu berühren. Bei einem Snookertisch sind die Billardtaschen (Löcher) und Billardkugeln um einiges kleiner als beim Pool-Billardtisch. Dadurch ist es schwieriger beim Snooker einzulochen.

Das Tuch vom Snookertisch

Auf einem Snookertisch gehört ein Billardtuch aus Kammgarn. Dieses Material ist vor allem für seine glatte Oberfläche bekannt. Wenn du das Tuch aus Kammgarn reinigen oder glätten willst, solltest du es immer in die gleiche Richtung streichen. Ideal ist es, wenn du dabei von der Baulk-Linie in die Richtung der schwarzen Kugel streichst.

Welches Zubehör brauche ich für eine Snookertisch?

Da ein Snookertisch ziemlich groß ist, braucht man als Spieler des öfteren Hilfqueues. Je nach der Optik werden sie Swan, Hook, Rest oder Spider genannt. Zudem gibt es auch noch zusätzliche Teleskopverlängerungen, welche auf die Spieler- und Hilfqueues aufgesteckt werden können. Diese Hilfen werden immer dann verwendet, wenn man aufgrund der Entfernung oder Lage einer Kugel ein Foul riskieren würde. Damit du Snooker spielen kannst benötigst du also folgendes Zubehör neben dem Snookertisch: Snookerqueues, Hilfsqueues, Kugeln (Bälle) und Billardkreide.

Kann ich Snooker auf auf einem Pool-Billardtisch spielen?

Im Prinzip ist es auch möglich auf einem Pool-Billardtisch Snooker zu spielen. Dennoch rate ich davon ab. Wenn du wirklich gut in Snooker werden möchtest, solltest du dir auch wirklich einen Snookertisch kaufen. Snookerkugeln sind nämlich in der Regel 5 Millimeter kleiner als Poolbillardkugeln. Dadurch ergibt sich ein ganz anderes Verhalten, wenn eine Kugel an der Bande aufprallt. Des Weiteren sind bei einem richtigen Snookertisch auch die Billardtaschen kleiner und etwas weiter hinten verlagert. Dadurch ist es schwerer bei einem Snookertisch einzulochen als bei einem Pooltisch. Wenn du einen Snookertisch kaufst, solltest du auf jeden Fall auch Snooker Queues verwenden. Queues für Pool-Billard sind beim Snooker nicht geeignet, aufgrund der kleineren Kugeln.