So verbesserst du dein Billardspiel

Billard TrainingBillard hat eine lange Geschichte und erfreut sich nach wie vor überall auf der Welt großer Beliebtheit. Am Billard-Tisch treffen sich Spieler aller Altersgruppen und treten als Einzelkämpfer oder aber als Formationen in Gruppen gegeneinander an. Egal, ob du nun Poolbillard, Snooker oder Russisches Billard spielen möchtest, du solltest vor deinem ersten Wettbewerb in einer dieser Billardarten Zeit in ein intensives Billard Training investieren. Ein paar Übungen findest du nachfolgend.

Zunächst aber einmal ein paar Grundlagen fürs Billard, eine Sportart, die nicht nur physische sondern vor allem eine logische Herausforderung für die Sportler ist. Gilt es doch in erster Linie, vorauszusehen, was mit einem Stoß mit dem Queue in Bewegung gesetzt wird. Bei deinem Billard Training solltest du auf die richtige Haltung achten. Du stehst in kurzer Entfernung am Tisch mit beiden Beinen fest am Boden, die Blickrichtung ist parallel zwischen der weißen und der Objektkugel. Der Unterarm bleibt beim Anlegen gerade, in der Ellenbeuge entsteht ein rechter Winkel. Der Schwung für den Stoß gegen die weiße Kugel kommt ausschließlich aus dem Ellenbogen. Und dann kommt es auf Präzision und die richtige Technik an. Diese kannst du beim Billard Training entwickeln und perfektionieren. Dazu gibt es verschiedene Übungen, von denen einige im Folgenden
vorgestellt werden.

Ein paar Billard Übungen zur Inspiration

  • So kannst du das Versenken der Kugeln in den Taschen in den Ecken des Tisches üben: Dazu legst du sechs Kugeln in einer Reihe auf den Teppich und spielst sie dann nacheinander in die Ecken. Als Basis des Billard Trainings solltest du die Stoßstärke kontrollieren lernen. Denn lediglich beim Break zur Eröffnung hilft ein kräftiger Stoß. Im weiteren Verlauf ist dieser eher kontraproduktiv, da du mit einem zu hohen Drall das Spielbild zu stark veränderst und weitere Züge schwieriger werden.
  • Eine einfache Übung dazu: Die weiße Kugel wird an der Kopfbande gespielt und soll nach dem Stoß direkt zur Spitze des nicht weiter bewegten Queues zurückkehren. Neben dem Gefühl für die richtige Stoßkraft wird dabei auch die Präzision verbessert. Deine Präzision trainierst du außerdem, indem du beispielsweise mit zwei Kugeln eine Art Tor mit einem Abstand von etwa zwei Bällen bildest. Diese Gasse sollte sich einige Zentimeter von deinem anvisierten Ziel entfernt befinden.
  • Dann geht es los: Wie viele Kugeln beförderst du bei insgesamt fünfzehn Versuchen durch die Gasse, ohne dass du die beiden Hindernisse berührst? Dabei kannst du auch deine Geschwindigkeit verbessern. Dies sollte allerdings nicht im Vordergrund stehen.
  • Eine andere Option für dein Billard Training ist, das du Billard regelmäßig in deinen Tagesablauf einbauen solltest. Damit es effektiv ist, solltest du zwei verschiedenfarbige Kugeln vor einer beliebigen Tasche platzieren. Dann überlegst du dir vor dem Stoß, welche der beiden Möglichkeiten du nehmen möchtest. Das Ziel dieser Übung sollte klar sein. Solltest du noch keinen Billardtisch besitzen, dann kannst du dich hier über den Kauf informieren.

Equal Offense Spiel

Aufwändigeres Billard Training bietet das sogenannte Equal Offense Spiel, bei dem alle 15 Kugel wie beim regulären Spiel im Dreieck aufgebaut werden. Der erste Stoß legt die Positionen fest, dabei versenkte Kugeln werden wieder aus den Taschen geholt. Nun sagst du vor jedem Zug an, in welche Tasche du welche Kugel versenken wirst. So legst du die Schwierigkeit der Züge jeweils individuell fest. Pro richtigem Versuch erhälst du einen Punkt. Insgesamt können bis zu zehn Durchgänge gespielt werden. Der jeweilige Versuch wird durch einen Fehler beendet.

Billard Trainieren durch Billard Spielen

Auch ein Standardspiel, bei dem die Kugel mit der Neun im Fokus steht, kann als Billard Training absolviert werden. Entweder trainierst du dabei auf Zeit oder du erhöhst die Schwierigkeitsstufe, indem du den Winkel zwischen der weißen und der Objektkugel veränderst.

Je nach Ausstattung und Technik lässt sich auch mit Lichteffekten auf dem Tisch ein gutes Billard Training absolvieren. Die Lichtstreifen markieren dabei eine Linie, die den Weg des Balldrifts vorgibt.

Es gibt noch unzählige weitere Möglichkeiten, die richtige Technik zu trainieren und vor allem das Billard Training abwechslungsreich zu gestalten. Außerdem sollten bei dem Billard Training auch immer wieder die verschiedenen Stöße optimiert werden, die Queue-Kontrolle verbessert und Positionsspiele vorgenommen werden. Sicher fallen dir, je länger du dabei bist, auch eigene Übungen ein. Am Ende der Übungen und deines Trainings sollten dir die Techniken ins Blut übergegangen sein.

Schlussbemerkung

Wenn sich erstmal ein Automatismus entwickelt hat, kannst du im Wettkampf sicherer und erfolgreicher antreten. Und noch ein Tipp zum Schluss: Je genauer die Kugel in der Mitte angespielt wird, desto höher ist die Treffsicherheit. Außerdem solltest du bedenken, dass zum Billard Training auch die Förderung der mentalen Stärke gehört. Daher solltest du deinen Körper nicht ausschließlich am Tisch trainieren.